Schweiz

Niklas Göth

Kunstwerke Naturkunstfestival

Bilder von Niklas Göth vom Naturkunstfestival

Niklas Göth

©  Niklas Göth

Nach einer Ausbildung zum Gärtner führten ihn langjährige Aufenthalte nach Deutschland und Italien. Seit 2001 lebt er in Zürich in der Schweiz.   Zahlreiche Werke in Europa und Australien.

Zu seiner LandArt sagt er:

ALLE AUF MICH EINWIRKENDEN EINDRÜCKE EINER MICH UMGEBENDEN NATÜRLICHEN LANDSCHAFT SETZE ICH AN ORT UND STELLE MIT DEN IN UNMITTELBARER NÄHE VORHANDENEN MATERIALIEN IN FORM EINES KUNSTWERKS UM, OHNE DADURCH SCHADEN AN DER NATUR ZU VERURSACHEN. AUS DIESEM GRUND VERWENDE ICH NUR ABGESTORBENE PFLANZENTEILE, HERAB GEFALLENE NADELN ODER BLÜTEN BZW. STEINE ODER SCHWEMMHOLZ UND ANDERE HERUMLIEGENDE MATERIALIEN FÜR DEN BAU DER LANDART.


WO NÖTIG VERWENDE ICH ZUM BEFESTIGEN DER VERSCHIEDENEN MATERIALIEN UNTER ANDEREM LEHM, WASSER, HARZ, NADELN, DORNEN ODER ÄHNLICHES AUS DER NÄHEREN UMGEBUNG.
DAS WERK ZERFÄLLT MIT DER ZEIT UND GEHT WIEDER IN DEN NATÜRLICHEN KREISLAUF EIN.

MEINE KUNSTWERKE ENTSTEHEN AUS EINER INTUITIVEN GRUNDIDEE HERAUS. SIE WACHSEN UND VERÄNDERN SICH ABER WÄHREND DEM BAUPROZESS AUFGRUND NEU ENTSTEHENDER IDEEN, WELCHE DURCH DIE STIMMUNGEN UND DIE ATMOSPHÄRE DER UMGEBUNG, DIE AUF ALL MEINE SINNE WIRKEN, BEEINFLUSST WERDEN. IM KOPF ENTSTEHEN IMMER WIEDER NEUE GEDANKEN ZUM BAU, WELCHE AUCH VON DEN VORHANDENEN UND VERWENDETEN MATERIALIEN SOWIE DER WITTERUNG BEEINFLUSST WERDEN.

OFT JAGT EINE IDEE DIE NÄCHSTE, WEIL DURCH DAS LÄNGERE VERWEILEN AM GLEICHEN ORT IMMER NEUES AUS DER UNMITTELBAREN UMGEBUNG AUDIOVISUELL WAHR- UND AUFGENOMMEN WIRD. AUCH DIE VERÄNDERUNG DER LICHTVERHÄLTNISSE KANN EINE ÄNDERUNG VORANGEGANGENER PLANUNGEN BEWIRKEN.


TEILWEISE KANN DURCH DIESE FLUT VON IDEEN DIE EIGENTLICHE RUHE BEIM BAU DER KUNSTWERKE IN EINE ART UNRUHE UMSCHLAGEN, DA MANCHMAL ZU VIELE IDEEN GLEICHZEITIG ENTSTEHEN, WELCHE NICHT IMMER IN DAS AKTUELLE WERK EINFLIESSEN KÖNNEN. SOMIT IST EIN TEIL DES KOPFES NOCH WÄHREND DER ARBEIT AN EINEM WERK SCHON BESETZT MIT NEUEN IDEEN FÜR DAS NÄCHSTE. AUS DIESER KREATIVEN ÜBERSCHNEIDUNG IM GEHIRN HERAUS ENTSTEHT MANCHMAL EINE ART SELBSTGEMACHTER DRUCK DAS GEGENWÄRTIGE PROJEKT SCHNELLER ZU BEENDEN UM DAS NÄCHSTE IN ANGRIFF ZU NEHMEN. DIES STEHT AN MANCHEN TAGEN IM GEGENSATZ ZUR EIGENTLICHEN RUHE BEIM BAU VON LANDART.


ICH LASSE MICH DURCH DIESE BISWEILEN AUFTRETENDE IDEENFLUT ABER NICHT MEHR SO LEICHT UNTER DRUCK SETZEN UND HABE IM GEGENSATZ ZU FRÜHEREN ARBEITEN KEINE ANGST MEHR DIESE EINGEBUNGEN ZU VERLIEREN UND KANN MICH SO MEIST VOLL AUF DEN BAU DES AKTUELLEN WERKS KONZENTRIEREN. FÜR DEN BAU VON NEUEN NATURKUNSTWERKEN GIBT ES DANN IMMER WIEDER NEUE UMSTÄNDE, STIMMUNGEN UND MATERIALIEN. MEINER FANTASIE UND IDEEN FÜR LANDART SIND AN SOLCH KREATIVEN TAGEN IN DER NATUR AUSSER DER EINSETZENDEN DUNKELHEIT OFT KEINE GRENZEN GESETZT. MIR IST IM LAUF DER ZEIT BEWUSST GEWORDEN, DASS ES UNMÖGLICH UND AUCH GAR NICHT NÖTIG IST ALLE ENTSTEHENDEN IDEEN KREATIV ZU VERARBEITEN UND HABE SOMIT MEHR RUHE BEI DER UMSETZUNG MEINER JEWEILS AKTUELLEN GEDANKEN IN EIN LANDARTWERK. OFT BIN ICH LANGE ZEIT VERTIEFT IN DEN BAU EINER SKULPTUR UND HABE DAS WUNDERBARE GEFÜHL FÜR STUNDEN EINS MIT DER NATÜRLICHEN UMGEBUNG ZU SEIN. DIE RUHE DES ORTES, DIE ARBEIT MIT ERDVERKRUSTETEN HÄNDEN, DIE METAMORPHOSE VON VERSCHIEDENEN NATURMATERIALIEN, WELCHE SICH DURCH FANTASIE UND MUSKELKRAFT ZU EINEM KUNSTWERK VERBINDEN UND VERWANDELN… FÜR MICH EINE DER REIZVOLLSTEN MÖGLICHKEITEN NATUR, LANDSCHAFT UND EIGENE IDEEN KÜNSTLERISCH UMZUSETZEN.

WANN IST EIN KUNSTWERK FERTIG? WANN IST DER RICHTIGE ZEITPUNKT ES ZU FOTOGRAFIEREN? OFT BLEIBEN WITTERUNGS- UND MATERIALBEDINGT NUR WENIGE MINUTEN, DIE FERTIGE KREATION ZU GENIESSEN UND AUF SICH WIRKEN LASSEN ZU KÖNNEN. VIELE WERKE STÜRZEN EIN ODER WERDEN VOM AUFKOMMENDEN WIND WEGGEBLASEN, WÄHREND ICH NOCH DARAN ARBEITE. BEI MANCHEN ARBEITEN HABE ICH TAGE SPÄTER IDEEN FÜR ERGÄNZUNGEN, OFTMALS IST ES DANN ABER SCHON ZU SPÄT. MANCHMAL IST DAS WERK FERTIG, ZERFÄLLT ABER, BEVOR ICH ES FOTOGRAFIEREN KONNTE. IN DEN BERGEN GRAUBÜNDENS IN DER SCHWEIZ, WOLLTE ICH BEISPIELSWEISE NACH STUNDENLANGEM AUFBAU EIN FERTIGES, ÜBER DEM FLUSS SCHWEBENDES NEST AUS SCHWEMMHOLZ FOTOGRAFIEREN, WELCHES SEKUNDEN BEVOR ICH DEN AUSLÖSER DRÜCKEN KONNTE KOMPLETT INS WASSER FIEL UND ALS GANZES DEN FLUSS HINUNTER TRIEB BIS DIE SCHWIMMENDE SKULPTUR AM ERSTEN STEIN ZERSCHELLTE.
KEIN ÄRGER. NUR EIN WUNDERSCHÖNES BILD, GESPEICHERT IN MEINEM KOPF.


IN ANDEREN FÄLLEN TROTZEN DIE WERKE DER NATUR VIEL LÄNGER, ALS MAN ES FÜR MÖGLICH HALTEN WÜRDE. IN SIZILIEN SCHWAMM ICH BEISPIELSWEISE NACH DEM BAU EINER SEHR INSTABILEN HOLZSKULPTUR IM MEER SCHNELL AN LAND UM WENIGSTENS EIN BILD ZU MACHEN. DIESE EILE WAR ÜBERTRIEBEN, DAS WACKLIGE KUNSTWERK HIELT ÜBER VIELE STUNDEN DEN WELLEN UND DER STEIGENDEN FLUT STAND.
LANDART IST UNBERECHENBAR UND MEHR ODER WENIGER SCHNELL VERGÄNGLICH UND DIESER ASPEKT MACHT NEBEN DER KREATIVEN ARBEIT MIT UND IN DER NATUR DEN BESONDEREN REIZ DIESER KUNSTFORM AUS. SEHR BEEINDRUCKEND WAR ES FÜR MICH, WIE MEINE AM MEER IN AUSTRALIEN ENTSTANDENEN KUNSTWERKE LANGSAM VON DER STEIGENDEN FLUT „AUFGEFRESSEN“ WURDEN UND BEI EBBE AM NÄCHSTEN TAG ENTWEDER VERSCHWUNDEN WAREN ODER „NEU GEORDNET“ BEZIEHUNGSWEISE IN ANDERER KONSTELLATION WIEDER AUS DEN FLUTEN AUFTAUCHTEN. DURCH DIE KRAFT DER NATUR WAR EIN NEUES KUNSTWERK ENTSTANDEN.

EINE WEITERE WICHTIGE ROLLE FÜR DIE ART DER ENTSTEHENDEN WERKE SPIELT DIE JAHRESZEIT IN WELCHER IN DER NATUR GEBAUT WIRD. MEINE IM WINTER ENTSTEHENDE LANDART IST MEIST EHER SCHWARZ - WEISS WÄHREND IM HERBST DIE WERKE VORWIEGEND FARBENFROH UND VON GROSSER LEUCHTKRAFT SIND, SOWIE OFT BEI KLAREM SONNIGEM WETTER ENTSTEHEN.
DAS FARBSPEKTRUM BEI ARBEITEN, WELCHE AN NATÜRLICHEN STRÄNDEN IM SOMMER ENTSTANDEN SIND, IST SEHR UNTERSCHIEDLICH ZU DEN HERBSTFARBEN, ABER NICHT MINDER INTERESSANT. DIE FARBEN AM MEER HABEN OFT GANZ EIGENE, VERWASCHENE TÖNE, WELCHE ABER IN NASSEM ZUSTAND EINE HOHE LEUCHTKRAFT BESITZEN.
BEI ARBEITEN IM FRÜHLING REIZT MICH BESONDERS DAS ZARTE FRISCHE GRÜN UND ALS KONTRAST DAZU VERWENDE ICH GERNE ABGEFALLENE BLÜTENBLÄTTER, WELCHE IN ALLEN MÖGLICHEN FARBTÖNEN VORKOMMEN. ABER AUCH HIER GILT: AUSNAHMEN BESTÄTIGEN DIE REGEL. SO FINDET MAN AUCH IM WINTER ZWISCHEN EIS UND SCHNEE BEISPIELSWEISE STARK LEUCHTENDE, VON FLECHTEN BEWACHSENE STEINE. AUCH DIE GEGENSÄTZLICHKEIT VON EIS UND SCHNEE ZU VERSCHIEDENFARBIGEN BAUMRINDEN IST SEHR REIZVOLL. ANDERERSEITS GIBT ES AUCH BEI, IM HOCHSOMMER AM MEER ENTSTEHENDEN WERKEN INTERESSANTE GRAUTÖNE, WELCHE BEI MORGENDLICHEM DUNST ODER REGNERISCHEM WETTER AN DEN KÜSTEN EINEN GANZ SPEZIELLEN REIZ AUSMACHEN.

WAS MIR IMMER WIEDER BESTÄTIGT WIRD, WENN ICH ÜBER BERGHÄNGE UND STRÄNDE, AN BÄCHEN UND SEEN ENTLANG LAUFE ODER DURCH WIESEN UND WÄLDER STREIFE, EGAL ZU WELCHER JAHRESZEIT, EGAL AN WELCHEM ORT DER WELT: DIE NATUR IST DIE GRÖSSTE KÜNSTLERIN. IHRE SCHÖNHEIT UND IHREN REICHTUM AN FORMEN, FARBEN, DÜFTEN UND STIMMUNGEN KANN NIEMAND AUCH NUR ANNÄHERND ÜBERBIETEN. ICH NEHME NUR AB UND ZU MINIMALE VERÄNDERUNGEN AN EINEM KLEINEN AUSSCHNITT DER LANDSCHAFT VOR, WELCHE EINIGE TAGE BESTEHEN BLEIBEN UND DANN WIEDER ZERFALLEN.

FÜR KURZE ZEIT HINTERLASSE ICH EINE KLEINE SPUR VON MIR.
IM GRÖSSTEN KUNSTWERK.

DER NATUR.

LANDART

Niki

www.landartniki.com

Kultursommer_RGB_156px